UA-35642729-1
Menü

Aktuell

Mondscheinkonzerte



 





Im August lädt die Kirchengemeinde Bergkirchen an vier Samstagabenden um 20 Uhr wieder zu den „Mondscheinkonzerten“ ein. Nach den Konzerten in der Kirche spielen die Musiker bei schönem Wetter auf dem illuminierten Kirchplatz weiter. Dabei wird für eine stimmungsvolle Ausleuchtung der Außenanlage und des Kirchraumes gesorgt. Unter den Linden lädt ein Biergarten mit allerlei Getränken, Imbiss, Kerzen und Lampions zum Verweilen ein. Bei schlechtem Wetter findet der zweite Teil im Gemeindehaus statt. Anstelle von Eintrittskarten wird eine Kollekte zur Finanzierung des Konzertes und zu Gunsten eines neuen Flügels gesammelt.

Das Eröffnungskonzert der diesjährigen Mondscheinkonzerte ist am Samstag, 5. August um 20 Uhr in der Kirche zu Bergkirchen. Es spielt die Latin- und Salsaband „Sonando“ mit Eduardo Duquesne (Gesang, Percussion, Kuba), Osvaldo Hernandez (Bass, Backgroundgesang, Kuba), Frank Vidal (Piano, Backgroundgesang, Peru) und Marcus Maria Köster (Congas, Bongos, Percussion, Bielefeld). Sie wird mit vier Musikern in einer international besetzten Formation auf einen akustischen und optischen Ausflug in die heißen Länder Südamerikas, insbesondere nach Kuba leiten. Salsa, Son, Chacha, Boleros oder Cumbias sind die typischen Musikstile dieser Region. Authentisch, auf hohem musikalischen Niveau und dynamisch kraftvoll präsentiert. Die Musiker wissen zu begeistern und haben dies schon mehrfach bewiesen, u. a. zur bekannten Veranstaltung „Karneval der Kulturen“ in Bielefeld. Die Leitung hat Marcus Maria Köster.

Osvaldo Hernandez Rodríguez
ist 1981 in Güines, Provinz Habana, Cuba geboren und begann das Gitarrenspiel mit seinem 9. Lebensjahr. Nach seiner Qualifikation als Gitarrenlehrer, Instrumentalist und Ensemble-Leiter, welche er mit 19 Jahren erhielt, begann er sein klassisches Musik-Studium an der Hochschule für Musik in Habana, Cuba. Ab 2000 begann er, sich neben dem Studium auch populärer kubanischer und lateinamerikanischer Musik, vor allem Salsa, Son, Boleros, Feeling & Cha cha cha, zu widmen. Ab 2001 gründet er die Salsa-Band „Habana Son“, mit der er im Januar 2003 nach Deutschland kam wo die Band zahlreiche Auftritte innerhalb Deutschlands und der Türkei hatte. Seit 2006 ist er selbstständig tätig als Gitarrenlehrer und Instrumentalist in verschiedenen Projekten mit Gitarre, Bass & Tres (kubanische Gitarre), wie "Habana Caliente"  „ Oliver Obermöller und Soul-Jazz Experience“ und war z.B. Auf Tour mit Habana Super Q (Musiker von Buena Vista Social Club).

Frank Vidal
was born in Lima - Peru in 1977. He started taking guitar lessons by his brother at the age of nine. Three years later, was already playing with his first band called “Marka”. A few years after, he started to play the piano, performing at many events with local salsa bands. But at the age of eighteen, he decided to go into the world of the drums and the percussion. In Peru, he has worked with leading bands as “Manú”, “Tradición Peruana” and “Duo Wayra” and with great musicians like Jorge Paucar, Pepe Flores, Fredy Gómez, and Christian Aquije. In 1997, together with his brother and teacher, Freddy Vidal, they formed their own band called “Onda Latina”. For more then seven years, they performed around Germany. In 2004, he performed and recorded the album “Pa’l Que Se Va” with Dunne & Hernández Duo. The Duet evolved into quintett Lunfardia. They toured around Ireland from 2006 to 2008, releasing the album “Picada Pa’ Cinco”. Between 2010 and 2012 he also was part of the Gabriela Kozyra‘s Quartet, touring in Holland, Poland and Germany. Through the years, he has played with many renowned singers, musicians and bands such as Antonio Cartagena, Luisito Rosario, Melcochita, Mónica Fadul, Tim Langedijk, Alvaro Rovira, Alberto Martínez, Wolfgang Weigel and Osvaldo Hernández certainly touring with them around Europe. Nowadays he is docent at the Littau-Specht Musikschule Lüdinghausen, at the Akademie für Musik Münster, at the Crescendo Musikschule Hiltrup, at the Da Capo Musikschule Emsdetten, and at Gitarre + Piano, Co Musikschule Dülmen in Germany. He also continues supporting with his drumming several bands and projects like the „Pipero“ Ensemble, „Tres Tristes Tigres“ Trio, and „Sonando Cuban Band“.

Eduardo Duquesne
Der „Duke“ kommt aus Trinidad de Cuba, wo sein Lehrer in der Musikschule für Percussion seine außergewöhnliche Stimme entdeckte. Seine Ausbildung zum Percussionisten hat er dennoch abgeschlossen und sich dann ganz auf den Gesang konzentriert, bevor er dann sein Talent nach Deutschland brachte. Er spielte schon mit sehr vielen namhaften Son und Salsa Musikern zusammen und war mehrfach auf Tour mit Habana Super Q (Musiker von Buena Vista Social Club). Aktuell ist er Sänger und Frontmann der Gruppen "Seis del Son", "Trio/Quartett Pachanga", "SONando" und bei vielen weiteren Projekten.

Marcus Maria Köster,
Jg´ 67, seit 1992 Trommler aus Leidenschaft, Instrumente: Djembé, Congas, Bongos, Cajon. Unterricht bei verschiedenen afrikanischen, südamerikanischen und europäischen Lehrern. Studienaufenthalte in verschiedenen afrikanischen Ländern zum Thema Trommeln und Trommelbau. Mitinhaber der Musikinstrumentenbau-Werkstatt "MARIMBA" in Bielefeld und dort als Trommelbauer tätig. Gibt seit vielen Jahren selber Trommelunterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Langjährige musikalische Begleitung von traditionellen afrikanischen Tanzkursen vor allem mit dem senegalesischen Tänzer Seckou Badji. Aktuell Percussionist in der Cubanischen Salsa und Son-Gruppe „SONando“ in der Jazzgruppe „ Pia-Schiering-Orchester“, bei der Soul und Jazzgruppe „ Oliver Obermöller und Soul-Jazz Experience“ in der Latin-Jazzformation "Bossa-Café" und der Afropercussions Gruppe "ANTIGOU "außerdem bei den Kindermusikgruppe "Löffelpiraten" und "Lieselotte Quetschkomode" sowie bei verschiedenen Musik-Projekten und als Studiomusiker.

 


Terminübersicht: HIER klicken
Konzerte und Musik

Immer wissen, was los ist

Wir informieren Sie gerne regelmäßig per E-Mail über das musikalische Angebot in Bergkirchen. Nutzen Sie dazu unseren für Sie kostenlosen Rundbrief-Service (hier klicken).